Wieder schwanger nach Sternenkind | TRAUMgeburt #036

Podcast abonnieren
Zum Summit:

https://link.anabel-galster.de/2Nja

Der Summit ist für Frauen, die sich in der Folgeschwangerschaft nach traumatischen Geburtserfahrungen befinden
Das Thema der traumatischen Vorerfahrung kann hier aber noch weiter gefasst werden, als nur auf die Geburt bezogen. Auch andere Formen von Trauma können sich als hinderlich für eine freie, selbstbestimmte Geburt auswirken. Jede von uns trägt ihren Lebensrucksack mit all ihren Erfahrungen mit sich.

Es wird Zeit die Steine zu sortieren und gut sortiert, vielleicht sogar mit dem ein oder anderen Stein weniger in die nächste Geburt zu gehen.

Erarbeite dir deine Themen

In diesem Summit bekommst du die einzigartige Möglichkeit live und direkt in Form von praktischen Workshops, in denen nicht nur erzählt wird, sondern es tatsächlich praktische Umsetzungs-Übungen und Anleitungen gibt, dir deine Themen anzuschauen und daran zu arbeiten.

Neue TRAUMgeburt nach TRAUMAgeburt Community:

Mein Buch “TRAUMgeburt nach TRAUMAgeburt”:

Unsere Websites:

Blitz-Coaching für Podcasthörer:

Kontakt

info@nestkinder.de
– Messenger: https://link.nestkinder.de/messenger
– Tel.: 06127 7069971 (auch für WhatsApp und Signal)
– Presseanfragen: presse@nestkinder.de
– Kooperationen: kooperation@nestkinder.de

Socialmedia:

Transkript:

(automatisch erstellt)
Hallo und herzlich willkommen in einer neuen Episode meines Podcasts Traum Geburt von Trauma Geburt.

Heute habe ich euch wieder ein Interview mitgebracht mit der lieben Andrea Hackenberg-Anfried und das Thema finde ich ganz wichtig. Es geht nämlich darum, wie es ist, schwanger zu sein, nachdem man vielleicht schon einen Sternenkind geboren hat. Andrea hat für dieses Thema ein extra Videokurs erstellt, den alle Frauen bekommen, die an unserem Online-Summit teilnehmen, der vom 25. bis 29. 11. 2020 geht. Und hier in diesem Kurzinterview beschreibt sie, was euch in dem kleinen Kurs erwartet und vor allem auch, wie ihre Geschichte dahin war.
Viel Spaß damit und vor allem viel Hoffnung und Ermutigung, die ihr euch da von Andrea wirklich mitnehmen könnt. Ja. Herzlich willkommen, liebe Andrea Hackenberg-Anfried, ich freue mich sehr, dass du dabei bist.
Anke Anabel Danke dir für die Einladung. Ich freue mich sehr, dabei zu sein.
Und auch bei Andrea darf ich wieder sagen Andrea ist eine FlowBirthing Kollegin. Das sage ich tatsächlich häufiger. Aber ich festgestellt. Also wir sind schon eine gut gewachsene Gruppe an Frauen, die einfach eine neue Geburtskultur begleiten möchten. Und deswegen ich freue mich sehr, weil Andrea bringt ein Thema mit rein, was ich ganz wichtig finde, wenn wir über das Thema Folgeschwangerschaft sprechen. Weil es gibt natürlich auch Mamas, die das Kind im Herzen tragen, also einen Sternenkind geboren haben, was eben nicht bei ihnen geblieben ist auf der Erde, sondern genau wieder gegangen ist.
Und das ist natürlich eine ganz besondere Situation, wenn man danach wieder schwanger ist. Und dazu hast du einen wunderbaren Video Workshop mit vier Modulen erstellt, den die Frauen dann durcharbeiten können, ganz in ihrem Zeit Mars, wo sie zwei Monate lang darauf Zugriff haben. Und gerne kannst du mal erzählen, was die Frauen da erwartet. Der Anabel gerne. Hallo, herzlich willkommen! Ich freue mich sehr genau. Ich stelle mich nochmal ganz kurz vor. Mein Name ist Andrea und ich bin selber eine Sternenkind Mama.
Das heißt, ich habe ein Sternenkind. Symbolisch ist das heute auch mit dabei und unterstützt mich. Und das Thema berührt mich selber sehr, weil es mich betrifft. Und in meinen Kurs, in meinen Online-Videos Kurs habe ich vier Module, die sich wie folgt auflisten Das erste ist, wo ich mich selber vorstelle und erzählen, wie es mir ergangen ist mit meiner Geschichte, wie es dazu kam und alle Umstände und erzähle ich die Geschichte. Und das zweite Modul ist Was ist überhaupt ein Sternenkind?
Ab wann zählt das als Sternenkind und Summit? Bis ich einen Einblick gebe. Über die Begriffe und ja, so auch über die stille Geburt werde ich reden, die ich auch selbst erlebt habe. Es sind Themen, die sehr berühren und wo manchmal die Sprache fehlt. Und da möchte ich ein bisschen unterstützen. Ja, im dritten Modul gibt’s konkrete darum, einfach Gefühle zuzulassen. Alles darf sein. Wie geht man mit so einen Großen eigentlich schon Tabuthema um? Tod ist noch in der Gesellschaft ein Tabuthema und ich möchte da ein Bewusstsein schaffen und einen Raum geben, sich zu öffnen, um sich dem hinzugeben und loszulassen und dass man seinen inneren Frieden findet.
Das ist mir ein großes Bedürfnis und ein Anliegen. Und das vierte Modul sind ganz klare Hilfestellungen, Hilfestellungen mit verschiedenen Techniken und Werkzeugen, die ich anbiete Keller.
Ja, das klingt nach einer sehr runden Sache. Und ja, ich freue mich, dass du da auch einfach mit deiner Person da so raus gehst mit deiner Geschichte, nur weil das natürlich. Ja, das ist das auch, was der Summit zu vermitteln soll. Auch das von ist es von Frau zu Frau. Nun also wir sind zwar auch irgendwie Fachfrauen und demnach mit unserem Titeln vielleicht, aber wir sind eben Frauen und wir können ganz vieles auch mitfühlen, weil wir ganz vieles selber erlebt haben und auch da den Weg irgendwie schon mal beschreiben.
Jedenfalls wie wir ihnen dann gegangen sind. Nawal Du hast ja jetzt auch ein Kind, was du wirklich was bei dir geblieben ist. Also ein Regenbogen geht auch immer ein Regenbogen.
Kind Das ist es ja. Also dieses Thema Sternenkind hat mich erst gerührt, wie es mich selbst betroffen hat. Davor war noch kein Bewusstsein oder keiner hat drüber geredet und dann trifft es einen und dann ist es so überwältigend, dass ich, dass ich kaum damit umgehen konnte. Und ich denke mit diesen Summit, wenn ich das rausbringen und die Frauen schon vorher berührt damit oder in Verbindung bringen, dass ein anderes Bewusstsein da ist und dass es dann einen anders betrifft, sage ich ja mal Ja, ich war nicht vorbereitet und ja, aber war einen guten Zugang dazu gefunden und bin sehr dankbar eigentlich über diese Erfahrung und konnte mich dann wieder neu drauf einlassen, dass dies so auch wieder einen Schritt sich wieder auf das Neue einlassen, etwas gehenlassen.
Und da möchte ich auch natürlich drüber erzählen, wie das geht, sich jeder darauf einzulassen. Vor allem sich das Thema Angst wieder ganz stark da. Angst ist so eine mächtige Emotion, die einen oft wirklich einnehmen kann. Und ja, durch die Erfahrung kann ich dann sagen, wie man damit umgeht. Sie transformiert sich wieder, öffnet dem Neuen und sich hingibt in das Leben, das Neue, das Offene. Ja, und so war es bei mir und ich hab einen supertolles, gesundes Kind auf die Welt gebracht.
Und ich muss sagen, es war beim zweiten Mal auch nicht sicher, ob es bleibt. Und das sind dann so, ja, es berührt einen einfach sehr. Und das ist etwas ganz Natürliches eigentlich, wenn es nicht so abgeschnitten wär von der Gesellschaft. Es ist ja hier und da möchte ich Raum schaffen. Und ja, und wenn die Seele dann kommt und sich in Materie verwandelt und bleibt, dann ist es auch nochmal etwas Besonderes. Und das FlowBirthing Mentoring gibt’s dann natürlich auch die Zugänge, die du dich erkennst.
Annabelle, die die Weiblichkeit einfach fühlen, nach innen schauen, mit dem Baby reden, kommunizieren und dann einfach schauen, was kommt und sich darauf einlassen in diesen Moment. Das ist ja was ganzes besonderes. Je nachdem, wie sich das Baby dann entscheidet.
Genommen ja, total schön und ich finde, man hört da sehr raus. Also es ist nicht nur für Frauen, die gerade schwanger sind. Also dein deine Arbeit. Und auch dieser Workshop, der ja per Video dann auch wirklich zwei Monate über den Summit hinaus verfügbar ist, ist auch für alle Frauen, die eben diese Thematik erlebt haben und vielleicht noch an diesem kleinen Punkt hängen, zu sagen Okay, ich trau mich nochmal oder wie? Wie wird es oder mit dieser Frage spielen?
Wie wird es dann sein? Na, werde ich dann ganz viele Ängste haben oder kann ich mich drauf einlassen? Kann ich in die Bindung gehen, obwohl ich nicht sicher sagen kann, ob es bleibt? Und wie gehe ich mit dieser dieser Dualität? Oder ich weiß nicht, wie man im Wollene mit dieser Schwelle irgendwie um, weil es diese Schwelle, wo wir uns bewegt von zwischen Leben und Tod und Müssen und in Bindungen gehen und irgendwie beim Schreiben. Und all diese Gefühle parallel zu fühlen und damit im Frieden zu sein.
Und deswegen laden wir natürlich auch dich ein als Kinderwunsch. Frau Na, dass du da in diesem Summit kommst. Ich glaube, da wirst du auch ganz viele tolle Workshops noch finden, die das auch nochmal mit Stärken und Sicherheit geben. Und da freue ich mich sehr. Also wir starten ja am 25.11. schon mit unserem Pre Workshops, da könnt ihr euch jetzt einfach anmelden. Im großen Paket ist ja alles mit drinne und was ihr verpasst könnt ihr nacharbeiten wird alles aufgezeichnet und der Summit geht bis zum 29.11..
Ja, ich denke wir beide. Wir freuen uns auf jede Frau, die den Weg zu uns findet und die von deinem Workshop profitiert. Und ja, diese Impulse. Sich mitnehmen kann. Ja, danke, ich hoffe auch, dass sich ganz viele Frauen erreichen und ich freue mich vom Herzen gesehen.
Superspannend, ja. Also bis dahin, ihr Lieben, habt noch eine gute Zeit in diesem verrückten November. Aber ich denke, wir haben da ein Lichtblick am Ende des Tunnels geschaffen, wo ihr echt unter Frauen und mit Frauen arbeiten könnt. Und ja, ich freue mich total und wir verabschieden uns. Soller Ja, ich freue mich auch total Anabel. Wunderbar! Dann macht’s gut, ihr Lieben. Tja, T.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne deine Reise jetzt mit dem ersten Schritt zu deiner TRAUMgeburt

Scroll to Top

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von meet.nestkinder.de zu laden.

Inhalt laden