— Ausbildungen, Fortbildungen und Weiterbildungen

Für Fachpersonen

Angebote für Fachpersonen

An wen richten Sie die Fachangebote?
Angebote

Häufige Fragen zu den 1:1 Coachings

Es ist so: wir alle tragen unseren Lebensrucksack mit uns rum. Darin ist alles was wir bisher an guten und schlechten Erfahrungen gesammelt haben. Die guten Erfahrungen beschwingen uns, lassen uns alles leichter erscheinen. Während die schlechten Erfahrungen unseren Rucksack wie mit Steinen beschweren. Wir tragen diese Last mit uns und haben uns daran gewöhnt. Während einer so besonderen Situation wie die Geburt es ist, wo unser inneres nach außen erscheint, können wir es nicht verhindern, dass uns der ein oder andere Stein zwischen die Füße fällt, wenn wir den Rucksack vorher nicht noch einmal gut sortiert und aussortiert haben. Bsp.: eine Frau meldet sich nach einer traumatischen Geburtserfahrung bei mir und sagt mir schon am Telefon, dass sie ahnt, was ihr in der Geburt im Wege stand: ihre eigene Geburt. Denn, die Geburt ihres ersten Kindes verlief in etwa so wie ihre eigene beschrieben wird. Sie hat also ihre Geburtserfahrung reinsziniert, würden wir in der Fachsprache sagen. Heißt: sie hat sie unbewusst wiederholt, weil das, was sie da erlebt hat noch nicht ausreichend integriert war. 

Ein weiteres Besp.: eine Frau, die eine (oder mehrere) Fehlgeburt erlebt hat, kann in einer erneuten Schwangerschaft nur sehr schwer die Freude und Liebe zu diesem neuen Kind zulassen, aus Angst wieder den Schmerz des Verlustes zu erleben. Obwohl ihr eigentlich klar ist, dass sie auch trauern wird, wenn sie jetzt die Schwangerschaft zu beginn weitgehend ausblendet. Sie weiß einfach nicht, wie sie mit all diesen parallelen Gefühlen umgehen soll. Das wirkt sich evtl. auf die Bindung zu dem neuen Kind aus. 

Du siehst, wie wichtig es ist zu verstehen, warum und wie uns unsere Lebensgeschichte beeinflusst. Im Grunde machen wir hier nichts anderes als Persönlichkeitsentwicklung 😉 und eine Schwangerschaft, Eltern werden bietet ein wahnsinns Potential dazu! Also nutze es! 

 

Hier fließt alles rein aus der Traumaarbeit, der Bindungsarbeit und der Geburtsvorbereitung. Jede Einheit wird verschiedene Anteile, je nach Themenschwerpunkt der Frau haben. Auch das ältere Kind, mit dem die schwere Geburt erlebt wurde, wird mit betrachtet und Hilfestellungen zur Bindungsheilung gegeben.

“Die letzte Geburt war schlimm, da kann ich mir nicht einfach etwas anderes vorstellen, wie es gar nicht abgelaufen ist”. Das besondere an dieser Sitzung ist, dass wir nach Bedarf deinen Körper die Geburt durchleben lassen, auf die ihr euch so gefreut und vorbereitet habt. Dabei reden wir nicht das Geschehene schön, sondern wecken die Kraft, die ohnehin in deinem Körper steckt. Bislang konnte mir jede Frau ganz genau den Moment schildern, ab dem die Geburt schief lief. Wir lassen deinen Körper die Geburt ab da so verlaufen, wie er es getan hätte, wenn er die Möglichkeit dazu bekommen hätte. Dafür ist eine gründliche Vorarbeit und das Verstehen deiner Geburtserfahrung sehr wichtig. Es wird individuell geklärt, ob eine solche Einheit für dich sinnvoll ist. 

Ja, im Umfeld von 15km um 65527 Niedernhausen biete ich Hausbesuche an.
Weitere Orte auf Anfrage.

Sehr gerne! 

Es ist un sein großes Anliegen besonders auch deinen Mann/Partner miteinzubeziehen. Besonders, wenn dieser auch bei der belastenden Geburt dabei gewesen ist und/oder dich bei der nächsten Geburt begleiten wird.
Einige Sitzungen bieten Anabel und Swen auch gemeinsam als Paar für Paare an.

Manchmal gibt es dringende Anliegen und Fragen zwischen den Terminen. 

Da eine persönliche Begleitung uns so wichtig ist, erhalten meine 1:1 Coaching-Klientinnen meine Mobilfunknummer, um auch zwischen den Terminen bei dringenden Anliegen per WhatsApp oder Signal Kontakt mit mir aufnehmen zu können.

Schreibe uns gerne

Fülle das Kontaktformular aus und erfahre mehr.

Wenn du an einer Fort- oder Weiterbildung über Geburtspsychologie interessiert bist, dann schreibe uns gerne jetzt eine Nachricht.

Scroll to Top