Kann mein Partner auch teilnehmen?

Table of Contents
    Ja. Ich bin sehr froh darüber, wenn dein Partner die Begleitung auch in Anspruch nehmen möchte. Das schöne bei mir ist, dass ich meinen Mann mit im „Team“ habe. Bei Bedarf versorgt er auch deinen Partner, der ja oft ebenfalls von dem Geburtstrauma betroffen ist, da er auch dabei war. Ihn für die nächste Geburt ebenso zu stärken und zu zeigen was dir während der Geburt hilft, also ihn als richtigen „Geburtsbegleiter“ vorzubereiten, ist sehr sinnvoll. Ich mache es oft so, dass ich manche Termine mit der Frau alleine gestalte (gerade wenn es um praktische Übungen zur Tiefenentspannung geht) und dann wieder ein paar als Paar-Termine, wo auch die Fragen und Gefühle des Partners ihren Platz finden. Denn auch die unaufgerabeiteten Ängste des Partners können den Geburtsverlauf negativ beeinflussen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Beginne deine Reise jetzt mit dem ersten Schritt zu deiner TRAUMgeburt

    Scroll to Top

    Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von meet.nestkinder.de zu laden.

    Inhalt laden