Die Top 5 Schwangerschaftsbücher – Teil 2

Es gibt unglaublich viele Bücher, die sich mit der Zeit dieser besonderen 9 Monate befassen. Da ich nun selbst zweimal schwanger war und beruflich ohnehin viel mit dieser Art von Lektüre beschäftige, habe ich hier eine Liste erstellt, die als Ergänzung zu meinen ersten “Top 5 Schwangerschaftsbüchern” dient.

Mein Fokus liegt hier tatsächlich auch ein wenig darauf, was sich lohnen kann zu lesen, gerade, wenn man sich auf eine weiter Schwangerschaft, also eine Folgeschwangerschaft vorbereitet. Aber so oder so sind diese Bücher aus meinem Regal nicht mehr wegzudenken!

Darf ich vorstellen: hier sind die Top 5 Teil 2:

  1. “Alleingeburt – Schwangerschaft und Geburt in Eigenregie” von Sarah Schmid, erschienen im edition riedenburg Verlag, 2014. Nicht nur für die Vorbereitung auf eine Alleingeburt ein tolles Nachschlagewerk. Hier wird viel medizinisches Basiswissen für die praktische Anwendung erklärt und zugänglich gemacht. Gerade, wenn man nicht den klassischen Weg der Vorsorge beschreiten möchte, findet man hier viele Infos, Tipps und Anleitungen. Doch auch Frauen, die sich einfach gut vorbereiten möchten, denn eine Alleingeburt kann auch ungeplant stattfinden, wird hier ihr Vertrauen in die Geburt stärken können. Abgerundet wird das Buch durch positive Erfahrungsberichte.
  2. Meisterin der Geburt: Das Selbstcoaching-Buch für mehr Geburtslust & Selbstermächtigung von Jobina Schenk, erhältlich als BoD (Books on Demand), 2016. Dieses Buch ist jeden Euro wert! Wie der Titel schon sagt, handelt es sich um ein Selbstcoaching Buch, mit dem man sich intensiv mit Themen zur Geburt beschäftigt. Es gibt Platz, Gedankengänge direkt im Buch zu bearbeiten. Dieses Buch eignet sich ebenfalls für alle die das klassische Geburtshilfenetz in Anspruch nehmen oder eine Geburt in Eigenregie planen. In jedem Fall bereitet man sich hiermit auf eine selbstbestimmte Geburt vor. Man enttarnt eigene hinderliche Muster und Glaubenssätze. Für mich ein absolutes MUSS.
  3. “FlowBirthing – Geboren aus einer Welle der Freude: Das Buch für bewusste Schwangerschaft und Geburt im Vertrauen auf die weibliche Urkraft” von Kristina Rumpel, erschienen im Mankau Verlag, 2015. Für mich als FlowBirthing-Mentorin ist es ein Standardwerk. Das Buch ist wunderschön gestaltet, mit übersichtlichen Erklär-Kästchen, in denen man alles wichtige auf den Punkt findet. Es gibt Anleitung für viele Übungen. Der Blick auf die weibliche Kraft ist hier klar der Fokus. Wer sich auf den Weg in eine natürliche Geburt machen möchte, mit einen neuen Blick auf sich als Frau und die Kraft der Geburt, wird hier in jedem Fall fündig!
  4. “Gestillte Sehnsucht – starke Kinder!: von der Haptonomie, Geschwistern, Nähe und dem Mut natürlich zu stillen, das Erfahrungsbuch und Nachschlagewerk” von Christine Müller-Mettnau, 2009. Ein Buch, das leider viel zu unbekannt ist, dafür, mit wieviel Information, Erfahrung und Liebe es gefüllt ist. Wer mal etwas neues lesen will, über den Tellerrand schauen möchte, dem empfehle ich dieses Werk absolut. Hier geht es ums natürliche Stillen, was das Langzeitstillen und Tandemstillen mit einschließt. Außerdem behandelt es das Thema der Haptonomie als Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung. Da man dazu so wenig Literatur findet, ist es ein absoluter Schatz! Hier wird sogar wissenschaftlich dargestellt, wieviele Vorteile eine solche Begleitung während der Geburt bringt. Wir selbst haben uns in dieser Schwangerschaft auf diesem Weg von Dr. Djalali in Düsseldorf begleiten lassen, der einiges zu diesem Buch beigetragen hat. Und die vielen Erfahrungsberichte sind so wertvoll für werdende Eltern. Ich bin froh, dass es dieses Buch gibt und kann es nur jeder Interessierten (auch Fachpersonen) ans Herz legen.
  5. “Es ist nicht egal, wie wir geboren werden. Risiko Kaiserschnitt” von Michel Odent, erschienen im Mabuse-Verlag, 2016. Hier ist der Titel programm. Es werden die Risiken dargestellt, die durch das leider sehr oft unnötige Eingreifen mit Kaiserschnitt von Mutter und Kind entstehen. Psychisch, wie auch physisch. Und das von einem der berühmtesten Verfechtern für die natürliche Geburt. Im Grunde sind alle Bücher von dem französischen Mediziner Michel Odent absolut zu empfehlen. Ich habe mich hier für dieses entschieden, da wir bei einer Kaiserschinttrate von 30% wirklich dringend über alle Risiken dieser Geburtsform informieren müssen.

Diese Bücher decken rund um eine selbstbestimmt, natürliche Geburt alles ab. Es gibt viele Informationen, Übungen, Techniken, Tipps und Erfahrungsberichte. Hiermit lässt sich der Weg in eine starke und kraftvolle Geburtsefahrung gut starten. Und wenn man schon einmal schwanger war, finden sich hier wieder neue Aspekte, die einen weiter denken lassen.

Viel Spaß beim schmökern! [/vc_column_text][templatera id=“5710″]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top