Bindungsmuster erkennen und verstehen | BVAA #007

[podigee-player url=“https://bindung.podigee.io/7-crinkly“]

Diese Folge ist eine von vielen, in denen es um das Thema Bindung im psychologischen Sinne drehen soll. Du lernst hier einen Blick für deine Bindungsmuster zu entwickeln und zu verstehen, woher diese kommen. Denn das ist der erste Schritt, um an eigenen Bindungsthemen zu arbeiten. Ich wünsche dir dabei viel Inspiration und Kraft!

Bindung ist etwas, das sich in der ersten Lebenszeit etabliert. So haben also schon unsere Eltern, bevor sie uns bekamen ihren eigenen Bindungsstil entwickelt. Den geben sie meist ganz automatisch an ihre Kinder weiter. Das nennt sich dann transgenerationale Bindungsvererbung (also die Vererbung von Bindung über die Generationen hinweg). Ein wie ich finde sehr spannendes Thema! Es lädt auf jeden Fall zum Nachdenken ein. Denn was möchte ich an meine Kinder weitergeben? Was möchte ich vielleicht ganz anders machen? Wir können zunächst einmal nur weitergeben, was wir kennen. Das fällt uns im jeden Falle am einfachsten. Wenn ich also aufgewachsen bin in Liebe und Geborgenheit, dann fällt es mir leicht, dies auch an meine Kinder weiterzugeben. Alle anderen stoßen da schneller an ihre Grenzen und sind gefordert. Dies zu reflektieren kann einige Klarheit bewirken. Wie du damit beginnen kannst und was die Vorteile für dich sind, erfährst du in dieser Podcast-Folge.

Wer mal ein richtiges Fachbuch zum Thema lesen möchte, ist mit den Büchern von Kar Heinz Brisch bestens beraten. Z.B. „Bindungsstörungen: Von der Bindungstheorie zur Therapie“ (https://amzn.to/2S0V6SH)

Mehr Input von mir bekommt ihr auf meinem nestkinder YouTube Kanal.

Falls du es noch nicht getan hast, dann bewerte bitte jetzt meinen Podcast auf iTunes. Damit machst du mir eine riesen große Freude! Danke!

Die Links zu unserem Podcast auf iTunes, Apple Podcasts, TuneIn, Stitcher, Podcast.de und Google Podcasts findest du hier:
https://bindung-von-anfang-an.de [/vc_column_text][templatera id=“6398″]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top